Beratungspraxis-Bernd Fetzer Supervision & Coaching Vorträge und Seminare
Beratungspraxis-Bernd Fetzer Supervision & CoachingVorträge und Seminare

Marktgeschichten

Die Macht der Geschichten oder was hat Bestand!?


Auf den Wochenmärkten und Messen auf denen ich mich immer wieder herum treibe, gibt es zwei Sorten von Menschen. Die einen verkaufen Produkte, die anderen Geschichten.
Der Produktverkäufer preist die Güte und Zusammensetzung, seine Zertifizierungen und Inhaltstoffe an. Alles hat den höchsten Standard.
Der Geschichtenerzähler spricht von den Pannen bei der Herstellung, wie aus einem völlig misslungenen Apfelstrudel das Grundpro...dukt für einen erstklassigen Likör wird, wie die Verwechslung des Lehrlings zu einer neuen Wurstkreation wird, wie sich der Streit mit dem Opa zu einer spannenden Nudelmischung aus Tradition und Moderne transformiert. Es sind die Geschichten der Pannen und wie ein Familienverband, wie der Opa, der Enkel oder die Nachbarin, dann doch am Ende alles hinbekommen hat. Es sind Geschichten von Pannen und deren Behebung.
Für den Produktverkäufer wird die Beziehung Produkt- Kunde über Geld vermittelt. Bei den Geschichtenerzählern ist das Produkt der Schmierstoff für die Kommunikation zwischen Marktler und Kunde. Auch hier wird am Ende Geld verdient. Doch es kommt etwas dazu!
Geschichten leben länger - viel länger. Die Wurst ist schon lange gegessen und verdaut, die Geschichte davon aber ist noch lebendig. So sind die vielen Marktler die modernen Erzähler von "Tausend und einer Nacht". Deshalb sind sie mir so vertraut und deshalb liebe ich den Markt. Wegen der Geschichten!

P.S.: Gleiches gilt auch für eine Predigt. Auch dort wird oft ein Produkt verkauft, dessen Gehalt und Wahrheit hoch gepriesen wird. Eine Predigt, die sich als Geschichte des Misslungenen gibt, lebt eben auch länger.